Angebote zu "Half" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

SCHÖFFEL Damen Rolli HALF ZIP FLEECE MAINZ
67,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Der weiche und tailliert geschnittene Skipullover»Mainz« begeistert durch sein funktionelles ALTAI FLEECE MEDIUM-Gewebe. Um Ihnen ein warmes und angenehmes Körperklima zu ermöglichen, kombiniert der Fleecestoff seine hohe Wärmeisolierung mit optimaler Atmungsaktivität. Durch den schönen Stehkragen und einen praktischen Halbzipper vorne können Sie die Belüftung im Hals- und Nackenbereich jederzeit optimal an Ihre Bedürfnisse anpassen. Perfekt für die Piste und die Entspannung danach ? das Oberteil »Mainz« bereichert jede Wintergarderobe.

Anbieter: INTERSPORT
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
SCHÖFFEL Damen Rolli HALF ZIP FLEECE MAINZ
67,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Der weiche und tailliert geschnittene Skipullover»Mainz« begeistert durch sein funktionelles ALTAI FLEECE MEDIUM-Gewebe. Um Ihnen ein warmes und angenehmes Körperklima zu ermöglichen, kombiniert der Fleecestoff seine hohe Wärmeisolierung mit optimaler Atmungsaktivität. Durch den schönen Stehkragen und einen praktischen Halbzipper vorne können Sie die Belüftung im Hals- und Nackenbereich jederzeit optimal an Ihre Bedürfnisse anpassen. Perfekt für die Piste und die Entspannung danach ? das Oberteil »Mainz« bereichert jede Wintergarderobe.

Anbieter: INTERSPORT
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
SCHÖFFEL Damen Rolli HALF ZIP FLEECE MAINZ
67,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Der weiche und tailliert geschnittene Skipullover»Mainz« begeistert durch sein funktionelles ALTAI FLEECE MEDIUM-Gewebe. Um Ihnen ein warmes und angenehmes Körperklima zu ermöglichen, kombiniert der Fleecestoff seine hohe Wärmeisolierung mit optimaler Atmungsaktivität. Durch den schönen Stehkragen und einen praktischen Halbzipper vorne können Sie die Belüftung im Hals- und Nackenbereich jederzeit optimal an Ihre Bedürfnisse anpassen. Perfekt für die Piste und die Entspannung danach ? das Oberteil »Mainz« bereichert jede Wintergarderobe.

Anbieter: INTERSPORT
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
SCHÖFFEL Damen Rolli HALF ZIP FLEECE MAINZ
67,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Der weiche und tailliert geschnittene Skipullover»Mainz« begeistert durch sein funktionelles ALTAI FLEECE MEDIUM-Gewebe. Um Ihnen ein warmes und angenehmes Körperklima zu ermöglichen, kombiniert der Fleecestoff seine hohe Wärmeisolierung mit optimaler Atmungsaktivität. Durch den schönen Stehkragen und einen praktischen Halbzipper vorne können Sie die Belüftung im Hals- und Nackenbereich jederzeit optimal an Ihre Bedürfnisse anpassen. Perfekt für die Piste und die Entspannung danach ? das Oberteil »Mainz« bereichert jede Wintergarderobe.

Anbieter: INTERSPORT
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Albert of Mainz
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Born in Cölln, Albert was the younger son of John Cicero, Elector of Brandenburg. After their father''s death, Albert and his older brother Joachim I Nestor became margraves of Brandenburg in 1499, but only his older brother held the title of an elector of Brandenburg. Having studied at the university of Frankfurt (Oder), Albert entered the ecclesiastical profession, and in 1513 became archbishop of Magdeburg at the age of 23 and administrator of the Diocese of Halberstadt. In 1514 he obtained the Electorate of Mainz, and in 1518 was made a cardinal at the age of 28. Meanwhile to pay for the pallium of the see of Mainz and to discharge the other expenses of his elevation, Albert had borrowed 21,000 ducats from Jacob Fugger, and had obtained permission from Pope Leo X to conduct the sale of indulgences in his diocese to obtain funds to repay this loan, as long as half the collection was forwarded to the Papacy. An agent of the Fuggers subsequently traveled in the Cardinal''s retinue in charge of the cashbox.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Otto II, Holy Roman Emperor
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Otto II (955 December 7, 983), called the Red, was the third ruler of the Saxon or Ottonian dynasty, the son of Otto the Great and Adelaide of Italy. Born in the year 955, Otto received his education under the care of his uncle, Bruno, archbishop of Cologne, and his illegitimate half-brother, William, archbishop of Mainz. Needing to put his affairs in order prior to his descent into Italy, his father had Otto elected German king at Worms in 961, and crowned at Aachen Cathedral on May 26, 961. Later, he was crowned joint Emperor at Rome by Pope John XIII on December 25, 967. Although the nominal co-ruler, he exercised no real authority until the death of his father.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
'Als die Lettern laufen lernten'
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

The invention of printing with movable letters by Johann Gutenberg is frequently described as a „media revolution“ and compared to the effects of the „electronic revolution“ of the past decades. While both events had far-reaching consequences on the production and distribution of texts, the exhibition intends to demonstrate that a gradual transition rather than a sudden turnover took place in the second half of the 15th century. Increasingly, printing techniques were employed for the production of books, but the oldest printed books, traditionally referred to as incunabula, still show many individual features which were created by hand. Thus, innovation and tradition overlap in many respects: the modern techniques for multiplication of texts and images in print only gradually superseded handwriting, and for a long time, printed books continued to be corrected by hand and to be decorated with coloured headlines and painted illustrations. About 90 items are displayed from the rich holdings of incunabula in the Bayerische Staatsbibliothek, which ranks first among all libraries world-wide with holdings of more than 20,000 15th-century books. The most famous incunabula are on show in the „Schatzkammer“ (treasury), including the Gutenberg-Bible and the „Türkenkalender“ of 1454, the earliest printed book in German, which survives in a single copy held at the Bayerische Staatsbibliothek. In addition to illustrated manuscripts and blockbooks, incunabula with painted miniatures and outstanding examples of 15th-century woodcuts can be seen, among them the report by the Mainz canon Bernhard von Breydenbach about his journey to Palestine, Hartmann Schedel’s personal copy of his „Nuremberg Chronicle“ and Sebastian Brant’s „Ship of Fools“, for which Albrecht Dürer may have designed illustrations. Apart from woodcuts, examples of other techniques for printing illustrations are presented, like copper engravings, metal cuts and printing with colour and gold - still at an experimental stage in the 15th century. In the second part of the exhibition, a range of very diverse incunabula give insight into the production and distribution of printed books - starting with the manuscript copy text used for typesetting and ending with the book arriving in the hands of a buyer and reader. Proof-sheets and printed tables of rubrics reveal how early printers organized the production of books. In the first decades of printing, modern conventions of book design like title-pages developed. Texts printed in non-Latin alphabets and unusual formats as well as evidence for 15th-century print-runs demonstrate the effectiveness and capability of early printing workshops. The new medium of the broadside reached entirely new groups of readers. In the printing press, posters and handbills could be produced in large numbers and thus served to disseminate all manners of texts - from pious songs over medical advice up to current news. Early printers also used broadsides to advertise their products in order to achieve financial success. This, however, led to a rapid decrease in book prices: The exhibition ends with a note added to an incunable in 1494 by a buyer who marvels at the low cost of the book. Forty years after Gutenberg published his Bible, the technology of printing finally prevailed over older, competing forms of text reproduction. While conservative circles continued to plead for copying texts by hand, the printed book’s triumph proved unstoppable, even though some readers, like Sebastian Brant’s „foolish reader“ could not cope with the massive number of books available.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Der Einfluss von Qigong auf das dynamische Glei...
64,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sport - Sonstiges, Note: 1,7, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Sportwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Faszination für ostasiatische Trainingsinhalte und -methoden, wie auch für die ostasiatische Philosophie, begann in der Zeit meines Karate-Trainings während der Kindheit und frühen Jugend. Das Training begann nach der Begrüssung mit einem Ritual, bei dem sich kniend und mit geschlossenen Augen, jeder nur auf sich selbst zu konzentrieren hatte. Das fiel mir als Kind sehr schwer und oft genug bin ich vom Trainer ermahnt worden, weil ich blinzelte und wissen wollte, was die anderen machten. Die regelmässige Praxis und die persönliche Reifung während der Jahre im Karateverein führten allerdings dazu, dass die beabsichtigte Wirkung des Begrüssungsrituals irgendwann wie von alleine eintrat, ich mich also tatsächlich nur noch auf mich im Hier und Jetzt konzentrierte. Im Zuge meiner Auseinandersetzung mit Qigong und Meditation weiss ich heute, dass dieses kniende Schweigen zu Beginn des Trainings eine Form der Meditation darstellte. In den Augenblicken der Ruhe und frei von ablenkenden Reizen durch andere, war es uns möglich, uns in-uns selbst zu versenken, uns körperlich zu entspannen und dadurch konzentrierter und fokussierter mit dem Training zu beginnen. Es war eine Form der Sammlung des Qi, oder wie man es hierzulande umgangssprachlich nennt: der 'Körperkräfte'. Denn, so meine Annahme, die Sammlung der körperlichen und geistigen Kräfte kann ein wichtiger Ausgangspunkt sein, um im Anschluss bestmögliche Leistungen erbringen zu können. Während des Trainings gab es diverse Gleichgewichtsübungen, bei denen auf einem Bein gestanden werden musste. Um das Gleichgewicht halten zu können, gab uns unser Trainer den Hinweis, dass wir uns auf einen beliebigen Punkt fokussieren sollten. Solange dieser visuelle und damit auch mentale Fokus aufrechterhalten wurde, half es, das Gleichgewicht zu halten. Es stellt sich in dieser Magisterarbeit jedoch nicht die Frage nach einer Verbesserung der Gleichgewichtsfähigkeit, im Sinne einer Schulung einer motorischen Fertigkeit, sondern die Sammlung von Aufmerksamkeit und die Steigerung der Konzentration bilden den inhaltlichen Kern der Pilotstudie in dieser empirischen Untersuchung. Um den Zustand verstärkter Fokussierung zu erreichen, wird die noch wenig etablierte Methode des Qigong bei Kindern angewendet. Diese ostasiatische Form der bewegten Meditation scheint dafür geeignet, den Übenden in den beschriebenen psychischen und physischen Zustand zu versetzen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Ist Altruismus möglich?
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Hobbes, Sprache: Deutsch, Abstract: Ist es möglich, dass die allseits für ihre Selbstlosigkeit gerühmte Mutter Theresa den Armen in den Slums Kalkuttas nicht aus Altruismus, sondern aus reinem Egoismus half? Der englische Philosoph Thomas Hobbes (1588-1679) würde nicht nur die Möglichkeit hierzu bejahen, sondern ausschliesslich egoistische Motive für die äusserliche Selbstlosigkeit Mutter Theresas verantwortlich machen. Hobbes hielte die Hilfsbereitschaft Mutter Theresas zwar bestimmt nützlich für die Geholfenen, aber letztlich doch auch nützlich für die Helferin selbst. Der Philosoph hält einen intrinsisch motivierten Altruismus für eine Illusion. Nach Hobbes liegt auch dem in seiner Konsequenz moralisch richtigen Verhalten immer ein egoistisches Motiv zugrunde.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot